Generalversammlung 2019 des Reit- und Fahrverein Zeiskam e.V.

 

Am Freitag den 8. März um 20.10 Uhr eröffnete der Präsident Martin Schwaab die

 

Versammlung. Er begrüßte die anwesenden Mitglieder und Freunde des Vereins und die beiden Altpräsidenten Erhard Sinn und Sigfried Prokop. Ein großes Lob geht an den 1.Vorsitzenden Günter Seither der sich seit Jahren mit großem Engagement für den Verein einsetzt, aber auch an die Mitglieder der Vorstandschaft, ein harmonisches und gut eingespieltes Team. In sportlichen Kreisen, wird der Zustand der Reitanlage und die Gastfreundschaft des Vereins, sehr gelobt.  Gleich zwei Deutsche Meisterschaften soll es in 2019 geben. Zum fünften Mal die Deutsche Jugendmeisterschaft und erstmals die Deutsche Meisterschaft der Zweispänner.

 

 

Nach dem Gedenken an die Verstorbenen übernahm G. Seither das Wort und berichtete über Bauvorhaben im Außenbereich die nur mit einem Bebauungsplan, der Hilfe von Ingenieurbüros und vielen Verhandlungen mit einzelnen Fachbehörden möglich waren. Der Antrag auf Förderung, für die zur Zeit im Bau befindliche Reithalle, wurde bereits vor 15 Jahren gestellt. Die hochwertige Bauweise der neuen Reithalle fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Aktuell läuft ein Bauantrag über die Bodenbefestigung von zwei großen Stallzelten und dem Bau von drei Lichtmasten hinter den Stallzelten. Die kleine Reithalle wird zukünftig für die Gastronomie ausgebaut. Die Brandversicherung wurde auf den neusten Stand gebracht.

 

 

Danach startete Sabine Pfaffmann mit dem ersten Kurzbericht aus den verschiedenen Arbeitsbereichen. Der Schulbetrieb wächst weiterhin. Drei Trainerinnen betreuen zusammen mit der Unterstützung von mehreren Trainerassistentinnen ca. 100 Reitschüler, aktuell stehen 14 Pferde, davon 9 vereinseigene zur Verfügung.

 

Eva Schick lobt in ihrem Rückblick der Turniere, die Jugendwartin Sophia Bähner , die erstmals ein Turnier aufgestellt hat, bei dem die Reitschüler auf den Schulpferden ihr Können zeigen konnten.

 

Frank Kästel berichtet von den Springreitern, Sabrina Sinn über die Erfolge im Dressursport und Udo Fremgen über Neues in der Vielseitigkeit.

 

Einen sehr detaillierten Zahlenüberblick gibt Tina Hahnfeld als Kassiererin. Die Kassenprüfer loben die übersichtliche und lückenlose Buchhaltung. Der Kassenwart, so wie die gesamte Vorstandschaft wird danach entlastet.

 

 

In diesem Jahr muss die komplette Vorstandschaft außer dem Präsidenten neu gewählt werden. Julia Müller übernimmt das Amt des Wahlleiters, laut Anwesenheitsliste sind 64 Mitglieder anwesend.

 

Gewählt wurden: 1.Vorsitzende Günter Seither, 2. Vorsitzende Michael Hoffmann, Geschäftsführer Sabine Pfaffmann, Turnierleiter Eva Schick, Kassenwart Giulia Gatto und Katrin Werth, Schriftführer Christine Lauer, Pressewart Kätha Bremberger, Beisitzer Anlagenbetreuung Bernd Rösch, Beisitzer Aussteller Jessica Gutting, Beisitzer Getränke Albert Czerny, Beisitzer Turniersport Springen Frank Kästel, Beisitzer Turniersport Dressur Sabrina Sinn, Beisitzer Turniersport Vielseitigkeit Udo Fremgen, Jugendwart Sophia Bähner, Kassenprüfer Tina Hahnfeld und Alexa Landherr.

 

 

Schriftliche Anträge wurden keine eingereicht. Die Mitgliedsbeiträge bleiben gleich.

 

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Ulla Sütterlin, Andrea und Bernfried Betsche, Michael Völker, Christiane Sefrin, Volker Rothstein und Dorothea Hirn.

 

 

Autorin: Kätha Bremberger